Jan Böhmermann und seine Lieder und Gedichte sind oft einfache herrlich. „asozial hat nichts mit Geld zu tun“ (ironisches Lied aus der Perspektive eines Miethais) Und die Auseinandersetzung um Erdogan und das Ziegenficker-Gedicht war auch notwendig und angebracht. Bei Böhmermann kann man mal parteilich lachen. Ich unterschreibe jetzt nicht blanko, aber ich erwarte noch vieles Gute von Böhmi. Kann man mehrmals hören.

Susan Bonath: Wenn man ihre Einlassungen auf Youtube gehört hat, ist man ziemlich gut informiert, was man von neuerer deutscher Sozialpolitik zu halten hat. Eine die noch sagt was Sache ist, und das auch mal konkret erklärt. Zum Beispiel bei KenFM oder auch mal in RT, kommt sie zu Worte. Mit dem gehörigen Ton der Empörung.

Apropos Ton der Empörung: Wenn Bundestagsreden hörenswert sind, dann meistens die von Sarah Wagenknecht.
(die Afder empören sich auch, sind aber nur faule Eier)

Der Film „falling down“ mit Michael Douglas, der den Amoklauf eines beziehungsgenervten Menschen als ganz normale Selbstverteidigung eines Menschen beschreibt, dem einfach nicht mehr Geduld zuzumuten ist. Ich mag den Film. Irgendwie fühle ich mich dadurch innerlich verstanden. Nur dass ich zu furchtsam bin, um so natürlich zu reagieren, wie der Hauptdarsteller. Und nicht in einer amerikanischen Großstadt lebe. Und vermutlich auch meistens weniger verzweifelt. Kann man mehrmals angucken. Ungefähr drei bis fünf mal.

Volker Pispers hat seine Aktivitäten eingestellt, sein sehr guten Vorträge sind aber großenteils noch aktuell und auf Youtube zu hören. Psycho-logisch politisch linker Kabarettist, die Amüsiervariante von Susan Bonath sozusagen.

Georg Schramm macht nicht mehr so viel, ist aber noch auf Kurs.
Nico Semsrott, „Demotivationstrainer“ kleineres, aber gutes Programm. Vielleicht bald im Europaparlament.

Die Anstalt im ZDF alle paar Wochen eine politische Satiresendung, die meistens aufschlussreicher ist, als die Nachrichten selber. Meist ein Vergnügen. Ausnahmsweise fernsehen.

Daniel Suarez schreibt super SciFi Geschichten, eher dystopisch, aber meistens noch im Bereich des technisch denkbaren oder bevorstehenden. Daemon, Bios, Kill-decision, die gibt es bei Youtube als Hörbücher, sehr empfehlenswert, spannend, meist ohne in reine Kampf-action auszuarten, ideenreich, ohne die Absicht irgendwelchen Hass beim Leser/Hörer auszulösen, was nichtutopische Thriller ja meistens so ungenießbar macht. Kann man mehrmals hören.

Paul Watzlavik: „Anleitung zum Unglücklichsein“ und anderers, auch als Hörbuch erreichbar. Schulterklopfende Ermutigung. Beziehungstricks. Kann man mehrmals hören.

AK Vor-Arlberg (Arbeiterkammer Vorarlberg) also so ne Art Gewerkschaft aus Österreich hat ein Portal bei youtube mit vielen guten Vorträgen. Unter anderem von
Franz Ruppert, Psychologe/Psychiater der die Sache mit den seelischen Traumata wie sie sich äußern und was sie mit uns machen und so, wirklich sehr gut erklären kann. Kann man mehrmals hören.

Bobby Schuller: For those who like religion and the others too: Sehr in seinem Beruf engagierter protestantischer Prediger aus den USA. Gibt sich Mühe und drückt sich nicht vor den Fragen. Ist auf deutsch synchronisiert im Internet zu hören. Kann einem schon manchmal ein bischen aufhelfen, auch, wenn ich nicht alle seine Ansichten teile und mir das ganze ab und an auch ein bischen peinlich ist. Die Welt besteht aber nicht nur aus Politik, sondern vor allem aus Menschen, die einen Rat für sich selbst benötigen.

Keinesfalls unerwähnt bleiben darf Daniele Ganser, den sich auch hartgesottene Ja-Sager mal unter dem Gesichtspunkt „Was wäre wenn“ anhören sollten. Es gibt viele Vorträge von Ganser auf youtube. Ganser ist Historiker und hat über psychologische Kriegsführung / Meinungsmanipulation und tatsächlich stattgefundene Verschwörungen also Geheimdienst/CIA-usw. -Aktionen geforscht und kann so viel anerkanntermaßen bewiesenes aus der Geschichte dazu vorlegen, dass man sich noch eine Menge mehr dazu vorstellen kann. Ein heile-Welt crusher, der einen aber nicht gleich in einen Strudel von Absurditäten stürzt, sondern zur Disziplin mahnt. Wenn Bobby Schuller nicht mehr geht, dann kommt als nächstes Daniele Ganser. Kann man mehrmals hören.

Ken Jebsen und seine Youtube-Präsenz KEN-FM – viele gute Interviews mit interessanten Leuten. Produziert ab und zu ein „Me Myself and Media“ wirklich kritische Kommentare zu aktuellen Themen. Kann man mehrmals hören.(teils)

Coldmirror“: „Kaddi“ produziert wirklich lustige Sachen auf you-tube, manchmal einfach albern, meist mit auch ein bischen angebrachter kulturkritischer oder gesellschaftskritischer Tendenz.

Southpark: Wirklich lustige Zeichentrick-Serie, wenn man von der üblichen Gehirnwäsche genervt und gelangweilt ist. Leider gibt es nur noch sehr wenig Nachschub bei den Folgen. Aber noch einen großen Fundus von Folgen der letzten 20 Jahre. Auf comedy central, oder im Internet, wo die Werbung aber manchmal so nervig war, dass man sich das ganze lieber sparte. Kann man mehrmals hören.

Raul Zelig. Schreibt auch im Neuen Deutschland. Auch im „Freitag“. Aber den versuche ich ja nicht mehr zu lesen obwohl diese Zeitung wirklich gut ist. Ich bin sauer, weil mir mein Kommentatoren-Account gesperrt wurde. Wegen Undiszipliniertheit in meinen Auslassungen...

Yanis Varoufakis ehemaliger griechischer Finanzminister zum bedingungslosen Grundeinkommen auf YouTube.

Jürgen Amendt schreibt im Neuen Deutschland gegen das Spießertum an.

Jonas Engelmann im Neuen Deutschland über den Mißbrauch des Aufkommens von Aids/HIV zur Einführung einer neuen „Kontrollgesellschaft“.

Gerald Hüther gegen den Versuch, Menschen, z.B. Schüler, zu dem zu erpressen, was sie sollen und ihnen damit zielsicher ihre echte Motivation zu zerstören. Kommt aus der Hirnforschung, bevor er anfing Pädagoge und Gesellschaftswissenschaftler zu werden. Gründete (eine/seine „Akademie für Potential-Entfaltung“).

Leo Fischer: War mal Titanic Redakteur (Satirezeitschrift) und schreibt jetzt eine sehr vernünftige (was etwas ungwöhnliches ist) Kommentarspalte im Neuen Deutschland.

Gerne gelesen sind bei mir und Marion die psychologischen Kurzvorträge von Wolfgang Schmidtbauer im Neuen Deutschland. Marions Lächeln ist manchmal ähnlich, wie seins auf dem Foto.

Jakob Augstein. Ein Mensch mit eigenem Verstand. Meistens wert, zuzuhören. (Sendung „Augstein und Blome“ und viele YouTube-Vorträge) „Besitzer“ und Direktor des „Freitag“



Russia-today: („RT“) russisches Nachrichtenportal, auf Englisch, in verkleinerter Version auf deutsch. Neben you-tube und wenigen anderen eine der letzten Bastionen der (normalerweise) unzensierten Kommentarfunktion.